Warteck

Seit dem Jahr 1872 besitzt das Gasthaus „Zur Warteck“ die Erlaubnis zur Schankwirtschaft. Bis zum heutigen Tag erfreut es sich, auch aufgrund seiner verkehrgünstigen Lage, großer Beliebtheit.

Wir würden uns freuen Sie in unseren verschiedenen Räumlichkeiten beherbergen zu dürfen.

Ute Grunwald

Aktuelles

Warteck

30.04.2016 20 Uhr A capella knallbunt

Wieso immer nur in den Mai tanzen?
Klangfarben - a capella knallbunt!!!
Die rote Nicola (Sopran), die blaue Barbara (Alt), der gelbe Christian (Tenor) und der grüne Roland (Bass) bilden die Palette für kunterbunte Lieder. Von Oldies bis zu aktuellen Pop-Songs, vom "grünen Kaktus" bis zum gelben "Gänseblümchen-Rap" reicht das Farbspektrum der Klangfarben. Die Klangfarben haben sich nicht auf eine bestimmte Musikrichtung festgelegt. Hauptsache es macht Spaß und dem Publikum gefällts! 
So schrieb auch die Badische Zeitung: "Keine Frage, das Quartett hat allerhand auf dem (Farb-)Kasten und dürfte nicht nur in der Region zu einem absoluten Geheimtipp avancieren"

Lassen Sie sich überraschen, wie diese Farben klingen...
www.die-klangfarben.de

Einlass: 19:30Uhr, Eintritt: 10Euro


Gasthaus

Badische Küche - Markgräfler Weine

Unser kulinarisches Angebot orientiert sich stark an den saisonalen und regionalen Gegebenheiten. So kommen die Zutaten direkt von Erzeugern aus der Region. Nur so ist ein Höchstmaß an Frische und Qualität zu gewährleisten. Abgerundet wird der Gaumenschmaus durch Weine aus dem Weingut Schneider-Krafft.

Unsere stetig variierende Speisekarte hält neben den verschiedenen Sonntagsmenüs und den badischen Klassikern auch die eine oder andere mediterrane Überraschung bereit. Zudem werden jeden Dienstag „Suuri Leberle“ angeboten.
Somit ist vom leichten Genuss wie beispielsweise einem Salat bis zum deftigen Stück Fleisch für jedermanns Geschmack etwas zu finden.

Wir hoffen Ihnen mit Tischen aus Apfelholz, durchlaufenden Eckbänken, Kachelofen und der niedrigen Decke eine Dorfwirtschaft in neuem, lebendigen Stil zu bieten.

Gartenwirtschaft

Die vor dem Gasthaus liegende Gartenwirtschaft lädt Wanderer, Fahrradfahrer und Gäste aller Art zum Verweilen ein. So sorgen Kastanie und Linde für genügend Schatten und eine angenehme Atmosphäre.